« Germany's Grand Coalition: The Social Democrat's Ministers | Main | Elections: Another Victory for Democracy in Iraq »

Comments

Krumm gearbeitet für das Vaterland.

"Anglo-Saxon" economic policies favoured in Britain and the United States, which he said had "no chance" in Europe.

Which Europe, Gerhard? Germany and France for the time being I'll grant you. But Poland, Ireland, Hungary, the Baltic states? Even the likes of Holland, Denmark, and Spain? I wouldn't bet that big pension of yours on it old boy!

If the Germans don't want to follow the Anglo-Saxon economic model then perhaps they could follow the Chinese or Vietnamese model? Or are the members of the Anglosphere the only ethnic or political grouping in the world that can adopt "savage capitalism" and make it work?

Somewhere I hear Nelson Mundt saying, "HA-ha."

Everybody with me! Raise your voices and beers alike!

"So long, farewell, aufwiedersehn, good bye!"

So long indeed old chap! Wish we never knew ye nor your ilk!

On a serious note, how much worse must Old Europe's economy become before they wake up? Perhaps after New Europe takes over?

""Anglo-Saxon" economic policies favoured in Britain and the United States"

In the United States maybe, but Blair is turning Britain into the new France/Germany/Italy by raising taxes, imposing regulations such as the minimum wage and allowing trade unions such as the firefighters and Underground drivers to run amok, all the while under a cloak of rhetoric about liberalism and free enterprise. When will foreigners realise that the man is a dangerous, hypocritical socialist? Why do people buy into his bullshit and never look at his record?

Good riddance to Schroeder, however. I'm not sure that Merkel will be significantly better, but we can hope I suppose.

@ PJ

Are you describing President Bush or PM Blair?

@ Motorhead

The clue was in the words "Blair is"

It just amazes me that France and Germany gloat over Katrina when in the heat wave of the summer of 2003, somewhere in excess of 10,000 (some estimates are at 15,000) French citizens died in the August heat wave while helpless bureaurocrats wrung their hands and blamed the death toll on the French national "summer holiday" all during August. Now there is a well run government institution...most of the medical facilities and all health and rescue institutions were "at the beach" and couldn't be called back to work to save a bunch of overheated elderly French citizens as "time off" is sacred in France.

Is that a great place, or what?

"somewhere in excess of 10,000 (some estimates are at 15,000) French citizens died in the August heat wave while helpless bureaurocrats wrung their hands and blamed the death toll on the French national "summer holiday" all during August. Now there is a well run government institution...most of the medical facilities and all health and rescue institutions were "at the beach" and couldn't be called back to work to save a bunch of overheated elderly French citizens as "time off" is sacred in France.

Is that a great place, or what?

Posted by: jane m | October 17, 2005 at 01:27 AM "

What is really cute is the plan they came up with after a whole year and implented the following year, when it looked like the heatwave might be repeated. Try to stay cool.

Schröder's Wir-sind-wieder-wer-Haltung hat viele Deutsche angesprochen. Mir hat dies stets Übelkeit bereitet. Demut statt Arroganz stünde uns noch immer gut. Demut ist Stärke, Arroganz ist Schwäche.


Frankfurter Rundschau, 17.10.2005:

"Unzufrieden mit der deutsch-polnischen Nachbarschaft ist Marek Edelman, letzter noch lebender Kommandeur des Aufstands im Warschauer Ghetto. Aber er ist zuversichtlich, dass sie sich im europäischen Kontext verbessern lässt.

Der Widerstand gegen Hitler in Deutschland war gering, sogar die Verschwörung vom 20. Juli 1944 war nicht gegen seine Verbrechen gerichtet. Die Verschwörer wollten Frieden erreichen, um die deutsche Nation zu retten. Sogar die Weiße Rose wurde von Deutschen, vom eigenen Professor verraten. Das heißt die ganze Gesellschaft wollte diese Macht, dieses Gefühl, etwas Besseres zu sein. Deshalb müssen wir heute sehr vorsichtig sein.

Sie haben einmal gesagt, die Deutschen müssten lange für ihre Schuld bezahlen, länger als zwei oder drei Generationen, bis die Idee vom Herrenvolk aus der deutschen Mentalität ausgelöscht ist.

So ist es. Die Änderung der Psyche dauert sehr lange. Es gibt ein polnisches Sprichwort: Was als junger Mensch in dir angelegt wurde, ist auch als alter Mensch noch in dir drin. Die Verantwortung der Politiker besteht darin, nicht zu provozieren, sondern die besten Bedingungen für Beziehungen zu schaffen und nicht neue schwierige Situationen hervorzurufen. ..."

"Es wurde eine Ideologie geschaffen, die die Nation glauben ließ, dass ihr alles gehört und dass jeder für sie arbeiten muss. Und die, die als minderwertig angesehen wurden, wurden umgebracht.

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Polen sind schwierig, das stimmt. Wenn die Deutschen sich jetzt zu Opfern machen, ist das nicht zu akzeptieren. Die Opfer sind die sechs Millionen Toten in Polen und die 40 Millionen Toten in der ganzen Welt.

Jetzt schließt Deutschland Abkommen mit Russland und Schröder fährt zu Putin nach Moskau zum Geburtstag und küsst ihn. Sie schließen Abkommen und wir können nicht sicher sein, ob es nicht wieder geheime Vereinbarungen gibt, über die wir erst in 20 Jahren etwas erfahren. Öl und Gas sind sehr wichtig und Deutschland macht Geschäfte mit Russland unter Umgehung Polens. Das ist keine Solidarität, keine gute Nachbarschaft. Vor allem, da wir ja beide in der EU sind. Ich fände es besser, wenn die Beziehung zwischen Schröder und Putin nicht auf Freundschaft der beiden basieren würden, sondern auf Solidarität der europäischen Nationen. Wir können immer befürchten, dass etwas unter der Oberfläche versteckt ist. ..."

The comments to this entry are closed.

Mission

The Debate

Blog powered by Typepad

February 2021

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28