« Schlechte Tage für SPIEGEL ONLINE / Bad Days For SPIEGEL ONLINE | Main | The Poor Guy / Der arme Kerl »

Comments

The Waffen SS was the first all-European army. It kind of makes you proud, doesn't it?

"Deutschlands UN-Botschafter, Gunter Pleuger, warnte vor einer neuen Spirale der Gewalt und forderte Israelis und Palästinenser zur Rückkehr an den Verhandlungstisch auf" (WELT)

Ich schäme mich für die deutsche heuchlerische Haltung in der UN!

Solange Pleuger diese Haltung hat, werden sich unsere Medien auch nicht ändern. Was veranlaßt Pleuger sich so zu verhalten? Hat er Angst?

robert, to whom are you talkin here?

it kind of makes me confused, cause its crystal clear, that NIKO ISNT AT ALL "proud" of the fuckin ss

Actually, I believe there is some issue whether Arafat really is al-Husseini's nephew. I recall reading somewhere that al-Husseini met Arafat when Arafat was a student in Cairo, and sort of adopted him.

Not that it really makes a difference.

Auf deutsche (aber es ist sehr fuchabr!)

Dieser ist eine Frage wenn Arafat ist der Neffe von al-Husseini. Ich habe das gelesen sie haben sich getroffen wann Arafat war ein Student in die Uni in Cairo.

@Gabi

Weswegen schämen Sie sich?

Sollte es ´für einen zivilisierten Menschen nicht selbstverständlich sein, Streitigkeiten am Verhandlungstisch zu lösen?

Ist die Aussage falsch, daß Gewalt in der Regel nur zu immer mehr Gewalt führt?

Ist es nicht richtig, das in einem Rechtsstaat das Handeln grundsätzlich auf dem Landes-, Völker-, oder Menschenrecht basieren sollte?

PS: Wenn wir hier gerade mal wieder die Geschichte bemühen, dann hier der Link zu einem Manne, der es geschafft hat 30 Jahre nach einem der blutigsten Massaker, daß die Menschheitsgeschichte zu verzeichnen hat (die Eroberung von Jerusalem), die Kombattanten nur durch Verhandlungen (zumindestens zeitweilig) zu befrieden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_II._(HRR)

Manchmal kann man aus der Geschichte lernen...

Was ist der Unterschied zwischen einem zivilisierten Menschen und einem Feigling?

Die Aussage ist falsch, daß Gewalt in der Regel nur zu immer mehr Gewalt führt. Die Regel ist eher, daß der Stärkere gewinnt. Dann ist die Gewalt vorbei.

Juristen wissen, daß Recht fortentwickelt werden muß, Nichtjuristen haben oft damit Schwierigkeiten und kleben sich an Bestehendes. Dafür habe ich Verständnis.

Der Rechtsstaat geht nicht zugrunde, wenn man Regeln an geänderte Verhältnisse anpaßt.

Allgemeine Antworten auf Ihre allgemeinen Nicht-Fragen.

Jo...und morgen entwickeln wir das Recht so weiter, daß ihr Persöhnlichkeitsrecht beschnitten oder abgeschafft werden, Streitigkeiten ab sofort im Ring ausgefochten werden (schließlich hat der stärkere ja "Recht") und der Mann mit der dicksten Wumme wird Bundeskanzler. Anpassungen ja, aber nicht Änderung der fundamentalen Prinzipien der freien Welt.

Die Rechtsprechung ist insbesondere dafür da, das Gewalt eben nicht das Recht ersetzt...oder sollten wir die Gleichberechtigung der Frau wieder abschaffen, nur weil der Mann physisch stärker ist...Gabi?

PS: Zum Thema Feigling


Was ist der Unterschied zwischen David und Goliath? David denkt nach bevor er zuschlägt...

Dümmliche Muskelpakete sind auch in früheren Kriegen nicht alt geworden...und dümmliche Feldherren haben auch schon in früheren Zeiten ihre Soldaten sinnlos verheizt....

Es ist auch immer wieder bemerkenswert, daß gerade die Menschen, welche noch nei an einem schönen Gemetzel teilgenommen haben, so heroisch dafür plädieren...

Vielleicht sehen Sie sich mal die Kehrseite des ganzen an...haben Sie schon mal ein Bein abgesägt, weil es durch eine Mine oder einen Granattreffer zerschmettert war? Haben Sie schon mal einem Zivilisten mit zerfetzem Magen Morphium gespritzt um ihm das Sterben wenigstens etwas zu erleichtern?

Ich wünschte Sie hätten...

Rantisi war Mitautor der Hamas-Charta. Darin steht: "Angesichts des Raubes durch die Juden ist es unvermeidlich, dass der Banner des Dschihad gehisst wird... Friedensinitiativen sind reine Zeitverschwendung. Vom gemeinsamen Kampf gegen den Zionismus abzulassen ist Hochverrat... Das jüngste Gericht wird nicht kommen, solange Moslems nicht die Juden bekämpfen und sie töten. Die Hamas betrachtet sich als Speerspitze des gemeinsamen Kampfes gegen den Welt-Zionismus ... Islamische Gruppen in der arabischen Welt sollten folgen, da sie für den Kampf gegen die kriegstreiberischen Juden, bestens gerüstet sind."

@gabi

IGNORING "mathesar" and asshole(formerly known as "amihasser") doesnt mean to support their mental illness,

but might help to discourage them through loss of reinforcement,

just ignore the trolls!

Wir sprechen zu den Muslimen im Irak, wir sind mit euch in eurem Kampf gegen den amerikanischen Terror und Zerstörung, wir sind mit euch in eurem Krieg in Verteidigung des Islams. Wir sprechen zu dem Kämpfer und Kommandeur Mokutada A-Sadr: Hamas steht an deiner Seite und segnet euren Dschihad und wünscht euch mit der Hilfe Gottes, dass ihr gewinnen und erfolgreich sein werdet.“


@ch.speicher

Glücklicherweise ist das Maß an Ignoranz ein gutes Zeichen für die geistige Gesundheit.

Vielleicht wollen Sie ja mal mitteilen, in welchen Bereichen Sie der Menschheit zu Diensten waren? Oder haben Sie mit Ihrem Hintern nur auf einem freiheitlich-demokratischen Studienplatz gesessen?

Im höchst wahrscheinlichen Gegensatz zu Ihnen habe ich schon an einer UNO-Mission zum Minenräumen teilgenommen und hatte die Ehre an mehreren Großschadens- und Terroreinsätzen als Arzt tätig zu sein, zuletzt in Djerba, kenne also die Auswirkungen von Krieg und Terror aus eigenster (und bester) Ansicht, denn an dieser Front ist jeder Krieg häßlich.

Bis heute gab es mehr als genug adjektive für Kriege. Der heilige, der aufgezwungene, der notwendige, der gerechte, der ehrliche...lassen Sie sich am besten noch ein paar einfallen.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß auch Sie eines Tages verstehen können, daß es andere Betrachtungsweisen geben mag, Herr Speicher.

Mein Mann wurde gefoltert. Ich habe leider kein Foto. Er starb im Dunkeln. Seine Knochen liegen mit tausenden anderen zusammen in einer Grube. Tausende. Niemand hat geholfen. Die Welt hat zugeschaut. Es war nicht Krieg genug, daß Ärzte wie Sie berührt waren. War mein Mann nicht Opfer? War er es nicht wert, ihm zu helfen? Nein, er nicht und die vielen anderen auch nicht. Die wollen Sie unter den Teppich kehren. Sie wollen hier moralisieren? Sie sind ein selbstgerechter Heuchler. Reden Sie doch nicht von Moral. Der wahrhafte selbstlose Helfer brüstet sich nicht vor anderen.

Ich habe mit keinem Wort von Moral geredet. Ich habe nur dargestellt, daß jeder Krieg eine häßliche Seite hat und daß zivilisierte Menschen Krieg nicht als ultima ratio des politischen Handelns sehen sollten.

Ich brüste mich auch nicht mit dem was ich getan habe, aber ich verwahre mich dagegen, daß Menschen, welche nach eigener Darstellung noch nichts von den Schrecken der Welt mit eigenen Augen gesehen haben, die einzig gültig Sicht der Dinge verbreiten. An dieser Stelle mag ich ab und zu die contenance verlieren.

In diesem Augenblick sind weltweit mehr als 10 Kriege im Gange, an denen täglich Menschen sterben oder gefoltert werden. Mein Mitgefühl gehört all denen, die Opfer sind. Ich bin weder Gutmensch noch Pazifist und wenn ich mich verteidigen muß tue ich auch das.

Endlich verantwortlich für Kriege sind aber nicht die Soldaten, sondern sind Politiker jeder coulouer.

Mathesar, wie kommen Sie auf die Idee, daß die Menschen, die hier posten, noch nichts von den Schrecken der Welt mit eigenen Augen gesehen haben?

Mich hat das auch ein bißchen angeekelt, wie Sie sich hier gebrüstet haben. Und mit dieser weiteren Erklärung vertieft sich mein Eindruck. Ich finde diese Ihre Selbstdarstellung peinlich.

Herr Speicher hat dies selbst dargestellt und von anderen habe ich das nicht behauptet? Oder wollen Sie jetzt auch diese Tatsache verdrehen?

...und persöhnlich finde ich es viel ekelerregender, bedenkenlos über Leichen zu gehen...

PPS: ...und unter uns und als Arzt...Wenn Sie das als ekelerregend empfinden und z. B. 10.000 Kollateralschäden nicht, dann sollten Sie wirklich mal über Ihre Wertepyramide nachdenken...

Ich kenne keinen Arzt, der nicht weiss, dass man persönlich ohne H und couleur so schreibt. Wo steht denn hier im blog, dass jemand über Leichen geht und dann noch bedenkenlos? Bleib doch mal bei den Tatsachen. Hör auf zu hetzen.

ob der typ nun arzt ist oder nicht,

er ist auf jeden fall ein spinner.

NIEMAND (ausser den terroristen) geht im irak "über leichen", aber soldaten MÜSSEN im krieg auch töten,

es gab seit über einem jahr keine 100.000 tote zivilisten mehr im irak WEIL die amerikaner dort einmaschiert sind,

es gab einen TERRORANSCHLAG auf djerba, ob "mathesar" anschliessend da war oder nicht ist mir egal, ich habe die bilder aber auch gesehen

57% aller amerikaner können sich über herrn doktor med(?) m. und seine seltsamen hier mehrfach artikulierten amerikaspezifischen "tatsachen" nur wundern (einige würden ihn sogar für geistesgestört halten),

damit sind sie nicht allein,

aber nur ICH bin blöd genug, mich auch noch mit dem wirrkopf abzugeben :|

Solche Gedanken gibt es zu wenig in deutschen Medien:
Sharon, Bush und Blair werden für die angekündigte Gaza-Räumung nur wüst beschimpft.
Man denke doch einmal über die Wirkung nach. Die Araber in den palästinensischen Gebieten haben getötet, um die "Besatzung" zu beenden. Jetzt geschieht es, und sie haben noch immer Gründe, Israelis in die Luft zu sprengen, schreien ihren Haß noch immer in die Kameras. Sharon und Bush sind Terroristen, tönt es. Und unsere Medien geben ihnen Recht, auch wenn sie verbal die Terroranschläge verurteilen. Sie unterstützen den Haß. Haß tötet, nicht Armut. Und unsere Medien teilen und unterstützen diesen Haß.


"Ein solches Gaza wäre eine menschliche Katastrophe und ein terroristisches Pulverfass. Dasselbe Gaza nach der Räumung könnte jedoch auch ein Meilenstein zu einer neuen, positiven Realität sein, ein Sprungbrett zu einem demokratischen und unabhängigen Palästina. Dafür bräuchten die Palästinenser internationale Hilfe, israelischen guten Willen und vor allem eine eigene, nationale Entscheidung.

Wollen sie weiter in Selbstmitleid und Rachedurst versinken, oder aber die "fantastische Gelegenheit" nützen, von der Bush und Blair bei ihrem Treffen im Weißen Haus sprachen, und von einem passiven zu einem aktiven Volk werden, vom Objekt zum Subjekt, von Destruktiven zu Konstruktiven.

Die erste Reaktion der Palästinenser auf die Korrespondenz Bush-Sharon war eine wütende, fast schon hysterische, die mit der Beleidigung der Tötung Rantisis noch verstärkt wurde. Beleidigt sein ist jedoch ein trügerischer Ratgeber. Solche trügerische Ratgeber fehlten den Palästinensern in den letzten Jahrzehnten nicht. Jetzt brauchen sie Leute der Wahrheit.

hagalil.com 21-04-2004

Here's another picture, this one of Himmler inspecting the Muslim Bosniak troops of the Waffen SS.

Verify your Comment

Previewing your Comment

This is only a preview. Your comment has not yet been posted.

Working...
Your comment could not be posted. Error type:
Your comment has been posted. Post another comment

The letters and numbers you entered did not match the image. Please try again.

As a final step before posting your comment, enter the letters and numbers you see in the image below. This prevents automated programs from posting comments.

Having trouble reading this image? View an alternate.

Working...

Post a comment

Your Information

(Name is required. Email address will not be displayed with the comment.)

Our Mission

The Debate

Blog powered by Typepad

May 2014

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31