« What We Need Right Now in Germany / Was wir jetzt in Deutschland brauchen | Main | Thread on German and American Culture (4) / Diskussionsverlauf zur deutsch-amerikanischen Kultur (4) »

Comments

Great pic, Ray! I still remember the one you did for me with Schwarzenegger.

This one could also be changed to read, I love D Mark.

By the way, who is Mike endorsing now that Weasly Clark is out of the picture. Our other war hero, John Kerry?

Ich würde diesen in Deutschland so frenetisch bejubelten Primitivling mit dem linken Machoface Hakenkreuzfahne in der Hand abbilden.

Nein, man sollte ihn mal in seiner New Yorker Wohnung abbilden: Finanziert von der deutschen Einfältigkeit.

Oder mal ein Treffen mit Florida-Rols für ihn organisieren... die beiden hätten sich sicher ne Menge zu erzähen... LOL

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Zu "Stupid white men":

- OVER ONE YEAR ON THE NEW YORK TIMES BESTSELLER LIST!

- #1 in U.S., Canada, Great Britain, Germany, Australia, Japan, Ireland & New Zealand

- Now translated in 24 languages with over 3 million copies sold worldwide!

Aber es sind ja nur die doofen Deutschen, die Michael Moores Bücher kaufen.

"- Now translated in 24 languages with over 3 million copies sold worldwide!

Aber es sind ja nur die doofen Deutschen, die Michael Moores Bücher kaufen."

Äh... Soweit ich weiß wurden (das letzte Mal, als ich diese Zahlen gelesen habe) in den USA zwei Millionen und in Deutschland eine Million Exemplare von "Stupid White Men" verkauft. Heißt das jetzt, dass in Kanada, Großbritannien, Australien, Japan, Neuseeland und Irland KEINE Exemplare verkauft wurden? Kann mich jemand aufklären?

"Aber es sind ja nur die doofen Deutschen, die Michael Moores Bücher kaufen."

well, look at Moore's masterpiece "Stupid White Men" rankings at Amazon.

Amazon.co.uk Sales Rank: 530
Amazon.de-Verkaufsrang 168

What does that say to you?

Haben Sie Michael Moore denn nur Hass entgegenzusetzen, keine Argumente?
Ich finde das Bild ist keine Meisterleistung, ich finde es reichlich platt und niveaulos.

Und Florida-Rolf erntete für seine kümmerliche Sozialhilfe ja viel Medienaufmerksamkeit, die Millionenabfindungen unfähiger deutscher Versager-Manager (Ackermann...) fallen aber doch etwas mehr ins Gewicht. Und ich bezweifle, dass diese wesentlich fleissiger als "Florida-Rolf" waren, sieht man sich die Ergebnisse ihres Handelns an.

Michael Moore is a media terrorist, no matter what media he chooses to use ie; books, movies, television talk shows, and so on. He is by no means "cool".

He uses the tragedy of others to take pot shots at the government and industry. He does this for one reason and one reason only, the almighty dollar. He has no other driving factor. He hides behind the mask of "do-gooder", while he takes money from the people who think he will help them. "Buy my books, my films, and I will help you" he implies, but in reality he stabs them in the back, as he goes to the bank with their money.

Michael Moore is nothing but a slug who has found a way to make money from tragedies such as the Columbine massacre, corporate downsizing. He has no idea of the political system when he says the election in 2000 was stolen by G.W. Bush. The Supreme Court didn't appoint Bush President, it upheld the constitution regarding fairness. Read the decision, it is available online. You can read it here: http://supct.law.cornell.edu/supct/html/00-949.ZPC.html

N. Hale

The comments to this entry are closed.

Mission

The Debate

Blog powered by Typepad

February 2021

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28