« Faszinierende Unterschiede zwischen US-Quellen und deutscher Berichterstattung | Main | Eine interessante Analyse zur palästinensischen Intifada... »

Comments

du neigst offenbar zum verschwörungsdenken.
ist berlusconi etwa nicht korrupt? nutzt er seine medienmacht nicht um gegner auszuschalten? kontrolliert er etwa nicht die medien einer ganzen nation?
mir scheint, du verkennst die lage.

im übrigen hat schulz nicht das italienische volk beleidigt, sondern er sprach einen unerträglichen grad der korruption an.

erlässt berlusconis parlament etwa keine gesetze, die seine fininvest, seine manager und ihn persönlich stets bevorteilen.

auf welchem stern lebst du eigentlich?

medienkritik ist ja an sich eine feine sache, im bereich der periodika liegt in d. leider sehr viel im argen.

blöd ist nur, wenn man die schwarz-weiß-malerei der medien in eine weiß-schwarz-malerei vertauscht und das ganze dann als medienkritik verkauft. die welt ist und bleibt grau.

"Es sei erinnert an die mit einem eher verhaltenen Charme ausgestattete Herta Däubler-Gmelin, die den US-Präsidenten George Bush mit Adolf Hitler verglich. " und dafür gefeuert wurde, also sehr glimpflich wegkam???

Und dass sich Briten von einem solchen Vergleich nicht gestört fühlen, wundert keinen, der hin und wieder einen Blick in britische Boulevardzeitungen wirft.

The comments to this entry are closed.

Mission

The Debate

Blog powered by Typepad

February 2021

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28