« Bremer: "We Got Him!" / Bremer: "Wir haben ihn" | Main | Saddam's Capture: Blog Readers Know Better / Saddam-Festnahme: Blog-Leser wissen mehr »

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c42969e200d83420ce7753ef

Listed below are links to weblogs that reference Saddam's Capture - What To Expect From The Media / Saddams Festnahme: Was man von den Medien erwarten kann:

» Saddam Captured Alive: Weblog Reactions from The Truth Laid Bear
Saddam Hussein has been captured in Iraq. I'm still waking up and not suitable for rational commentary yet, other than a simple "YES!" when I heard the news. So here's a quick roundup of the word around the blogosphere, by [Read More]

» Old Europe from VodkaPundit
Here's how David's Medienkritik expects the German media to respond to Saddam's capture. Most amusing prediction: German commentators will ask,... [Read More]

» The Coalition Of The Pissy from Jay Reding.com
Mitch Berg looks back at the way in which the left is reacting to the capture of Saddam Hussein. As... [Read More]

» Anticipation - David's Medienkritik ably from Shot In The Dark
Anticipation - David's Medienkritik ably covers the German media. His list of predictions on how the German media will react to the news of Hussein's capture happens to coincide with my predictions of US media and left-wing reaction.1. For some... [Read More]

Comments

I have heard many of these examples on CNN and ARD, ZDF. The mainstream media are so predictable and they haven't got a clue that they are.

I find it so disgusting that the media stoops so low in the name of journalism. As an old USAF Sergeant, I would like to use some other words to express myself, however they are not at all politically correct. So, I will not use them.

David has a long row to hoe with the leftist media in Germany. Good luck my friend!

Das Thema Menschenwürde hatten wir auch schon. Ulli Wickert eröffnete die Tagesthemen extra mit der Frage, ob es mit der Menschenwürde vereinbar sei, die Bilder zu zeigen. Zu seiner Ehrenrettung: Er glaube, ja. Aber immerhin ist das Thema damit schon mal in der Rotation. Daß irgendjemand es schon wieder aufgreifen wird (und dann vermutlich zu einem anderen Urteil kommt, wie damals schon bei den Saddam-Söhnen), darüber müssen wir uns wohl keine Sorgen machen.

In der taz auch mal wieder ein Kommentar, wo man sich wunderbar an dem Prognosen-Schema abarbeiten kann:

http://www.taz.de/pt/2003/12/15/a0089.nf/text

Präsident Bush hat endlich seine Bilder. Der bärtige Höhlenmensch Saddam Hussein wird aus einem Erdloch geholt, lässt willig wie ein Pferd sein Gebiss untersuchen und umstandslos eine Rasur über sich ergehen. [9]

Zwar haben die amerikanischen Soldaten noch immer keine Massenvernichtungswaffen gefunden [10]

für die Amerikaner eine gute Gelegenheit, spontane Dankbarkeit auszunutzen und die Iraker zur Mitarbeit beim Wiederaufbau ihres Landes aufzurufen. [ohne Kategorie, aber doch auch nett: Die Amerikaner nutzen die Iraker aus, in dem diese an ihrer eigenen Zukunft mitbauen]

Ob sie für oder gegen Saddam sind - für viele Araber kratzen die Bilder auch an ihrer eigenen Würde. Einmal mehr wird ihnen schmerzhaft bewusst, dass sie es nicht selbst waren, die dieses Problem aus dem Weg geräumt haben. [1; verbunden mit dem guten alten 'Die Araber werden in ihrem Stolz verletzt.', das noch die größte Terrorherrschaft zuverlässig rechtfertigt]

Der Prozess gegen Saddam stößt sofort auf die Frage nach der irakischen Souveränität. Wer wird ihn vor Gericht stellen, und wer wird die Regeln des Verfahrens bestimmen? [als Variation von 3]

Fazit: zwar immerhin ein teilweise 'kreativer' Umgang mit den vorgegebenen Kategorien aber mit einer Quote von 4 aus 10 für einen recht kurzen Artikel auch wahrlich keine schlechte Leistung...


korrekt doug.
die tatsache, dass saddam gefasst wurde ändert nichts.
der krieg war illegal, die begründungen im wesentlichen erstunken und erlogen, die motivation des krieges gegen den irak ökonomischer und geostrategischer natur, die ereignisse vom 11.9. sind entgegen verschiedener behauptungen nicht im geringsten aufgeklärt, die rolle des PNAC ("wir brauchen ein katalysierendes ereignis like pearl harbor") erst recht nicht.
naja, einen sündenbock haben sie jetzt mediengerecht festgesetzt. wie im kinofilm oder märchen: "Ladies and Gentlemen.....WE GOT HIM".

wen interessiert da noch die 'wahrheit' (tm)? viel spass noch beim freuen, nullpeiler!

Hinweis für neue Leser von Davids Medienkritik:

"art" ist ein Troll, der sein bescheidenes Lebensgefühl aufzuwerten hofft, indem er die in seinen Kreisen üblichen Lügen und Beschimpfungen ins Internet setzt.

Vielleicht springt jemand auf seine Provokationen an, dann hat er Aufmerksamkeit bekommen, und der Tag war nicht ganz verloren.

Die größte Grausamkeit, die man ihm antun kann, ist ihn einfach zu ignorieren :-)

Übrigens: WOOO HOOOO!! Fresst Staub, Saddam-Fans!!! Ha haha.

viel spass noch beim mülleimerleeren, art! (heute wurden die zumutbarkeitsregeln für langzeitarbeitlose verschärft)

poor art, what happened to your weblog? messed with the police? forgot to pay arcor? got censored?

Aber 10 € hat er bestimmt noch für das Duisburger Friedensforum.

I am learning so many new German words from these comments. It was hard to figure out "heute wurden die zumutbarkeitsregeln für langzeitarbeitlose verschärft" - we just don't make words like that in English.

Heute die Top-Story auf Spiegel Online "Der Mann der Saddam verriet"...

Bei der Person, die den entscheidenden Hinweis gab, so "Der Spiegel", handelt es sich um einen "als wohlhabend und korpulent bezeichneten" Mann aus Saddams Umkreis -- ein fetter, dekadenter Denunziant, mit anderen Worten.

Die Messages:
1) Die blöden Amis hätten den Saddam niemals ohne den Hinweis eines Irakers gefangen. Also warum der ganze Jubel...
2) Sie kollaborieren mit zwielichten, korpulenten und wohlhabenden Personen die für Geld alles und jeden verraten. Igitt...

Am Ende des Artikels noch der süffisante Hinweis, daß benannte Person wohl nicht die 25 Millionen Dollar ausgezahlt bekommt, die für den Hinweis zur Ergreifung Saddam's ausgesetzt waren...

3) Nun lassen sie sich schon hernieder mit Schweinen zusammenzuarbeiten und Kopfgelder auszusetzen, diese Rohlinge -- und dann zahlen sie nicht mal!!!!

Übrigens: die anderen 4 Überschriften, die mit diesem Themenblock einhergingen

Guerillakrieg: US-Militär tötet elf irakische Angreifer (siehste, nix hat sich geändert...)
Saddam-Prozess: USA erwägen Anklage wegen versuchten Mordes an Vater Bush (haha, unglaublich diese Amis, oder?)
Vergeltung: Israel plante Attentat auf Saddam (mit unterstützung von der CIA bestimmt)
Irak: Der Widerstand ist zäher als Saddam (mußte ja noch mal gesagt werden)

http://www.sueddeutsche-zeitung.de/ausland/artikel/602/23579/

"Dabei konnte alle Welt beobachten, wie ein Arzt dem Ex-Tyrannen in den Rachen leuchtete und in seinem zerzausten Haar nach Läusen suchte. „Das ist eine entwürdigende Darstellung und ein Verstoß gegen die Genfer Konvention“, meint der Völkerrechtler Heselhaus."

"„Das Recht ist da zu Gunsten der Gefangenen sehr streng.“ Es schütze nicht nur die Menschenwürde, sondern auch die Soldaten-Ehre Saddams. Von letzterer hält der US-Verteidigungsminister freilich nicht allzu viel."

"Muwafak el Rabii, ein Mitglied des Regierenden Rats in Bagdad, nannte bereits einen Termin für die Exekution: „Wenn wir am 30.Juni unsere Souveränität zurück erhalten, könnte er schon am 1.Juli hingerichtet werden.“

"Es sind solche Äußerungen, die Zweifel nähren, ob der Irak selber zur juristischen Aufarbeitung seiner jüngsten Geschichte in der Lage ist."

"Richard Dicker etwa hat „ernste Sorgen wegen der Glaubwürdigkeit und Legitimität des Gerichts und der Fairness des Prozesses“. Die Bedingungen würden zwischen den Besatzern und den Irakern hinter verschlossenen Türen ausgehandelt. Das sei bedenklich."

Amazing that you value your statement high enough that even our English-only readers (who could not care less about your kind) are enabled to grasp the sense of it.

@TN
Jaja, diese Schlagzeilen sind wirklich Antiamerikanisch, Antisemitisch...

Sonst gehts noch?
Wärst Du früher aufgestanden, hättest Du auf der Startseite von SPON olle Kamellen wie "Der Barbar von Bagdad" oder "Ferraris, nackte Blondinen und ausgepumpte Mägen" lesen können. Krude Geschichten, die angesichts der Festnahme Saddams noch mal aufgewärmt wurden. Warum?

You forgot:

11. In fact the person captured is not the real Saddam, it is only a hoax, and all of the above.

Featured by Austrian Neonazi Jörg Haider

Leo, what did Haider say? The article you linked to makes a lot of references to his "jüngste Aussagen" without actually saying what they were.

The Der Standard article has the money quotes. Haider says that he "couldn't see a differende" between Saddams dictatorship and Israel, as well as that Saddams arrest was "a kind of deception maneuver" and an "American soap-opera". The source is a TV talkshow ZIB2, whose website unfortunately doesn't carry transcripts.

Wenn man bedenkt das die USA diejenige sind welche das groesste Arsenal vo waffen in der Weld bsitzten, wobei da auch Waffen der Massenvernichtung inbegriffen sind, verwundert es nicht das Saddam keine Zeichen der Reue zeigt. Da der Saddam sicherlich mit dem Gedanken gespielt hat auch solce Waffen herzustellen hatte er auch das Gefuehl dies zu duerfen so lange die USA und andere industrialierte Leander den Abbau dieser Waffen nicht ernst nehmem. Auf laengere Zeit kommt die groesste Gefahr von den USA und ihren Verbuendeten. In dieser Sicht zeigt sich greade jetzt die Tendenz das mehr und mehr Staaten sich den USA gegenueberstellen. Sogar in den USA selbst kommt langsan ein Furcht Gefuehl hoch da sie mehr und mehr gezwungen sind sich ueber ihre eigene Sicherheit sorgen zun machen Es wird interessant sein zu beobachten was die naechsten Praesidentschafts Wahlen bringen und wie sich die Politiker der USA in naher Zukunft verhalten.

Wo kommen Figuren wie "Robert" eigentlich her? Gibt es da irgendwo ein Nest? Sind es Untote?

Ja, das muss es sein. Genau wie im allerersten Film von George Romero, taumeln die Zombies, einer nach dem andern, auf uns zu, lallend.

Sie meinen, sinnvolle Sätze zu äußern. Sie meinen, lebendig zu sein. Aus der Ferne hat es wohl den Anschein, sieht man aber genau hin, ist da nichts. Leere. Klappernde Zähne, die Seufzer von etwas, das im Innern hohl und morsch ist.

Die kommunistische Intelligenz ist dem Projekt der Linken abhanden gekommen, jetzt irren die Mitläufer -- zum Beispiel "Robert" -- im Nebel herum, ratlos, verzweifelnd.

Wer ist gegen Amerika, an was kann man sich noch halten? Wo ist ideologische Führung?

Pauvres gauchistes.

The comments to this entry are closed.

Our Mission

The Debate

Blog powered by Typepad

May 2014

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31